Meckser Kerweverein 1985 | Aktuell -> Archiv

 

 
 

25 Jahre Kerweverein Meckesheim (04. - 07. Juni 2010)

 
Presseberichte zum Jubiläum
 
Das riesige Festzelt brodelte
 
Jubiläums-Auftakt am Freitag mit „Me and the heat“
 

Meckesheim. (tri) Eine große Show und somit ein großer Auftakt zu den viertägigen Feierlichkeiten zum 25. Jubiläum des Kerwevereins begeisterte die Fans: Bandleader und Frontsänger Mike Frank von „Me and the heat“ heizte am Freitag mit seiner Super Stimme und guter Laune ein. Es war eine heiße Nacht mit Calypso, Raggae, Soul, Rock und Pop sowie Hits vom Plattenteller. Mit dieser musikalischen Rakete zündete der Kerweverein

eine Superparty, von Stunde zu Stunde stieg die Stimmung und das riesige Festzelt brodelte. Im einstündigen Wechsel mit der Band legte Discjockey George Zampounidis aus der Morgenshow von Radio Regenbogen die angesagtesten Top Ten Hits auf. Partymusik schallte über den Festplatz bis in die frühen Morgenstunden.
 
Nicht nur in der Region ist die Profi Performing Band „Me and the heat“ mit Keyboard,Drums, Bass, Trompete, Saxofon und Klarinette derzeit „der Party Showact“. Daher strömte das meist jüngere Publikum von überall her, um sich dieses Konzert nicht entgehen zu lassen.
 

Und Radio Regenbogen DJ George feuerte die Fans an: „Hey, Meckesheim, heute lassen wir die Sau raus!“ Er überraschte mit vielen Gags: „Hier ist es super und nach neuesten Informationen soll ja darum auch der Eurovision Song Contest im nächsten Jahr in Meckse stattfinden!“ Das Publikum johlte und dazu dröhnten Popsongs von „Lady Gaga“ aus den 20000 Watt Boxen. Die Partysause begann. Bunt beleuchtete Bars, Bierwagen und ein leckerer Imbiss sorgten fürs Durchhaltevermögen der Partygäste.

 
Die Frauen der Kerwe Vereinsmitglieder und befreundete Vereine halfen hinter den Kulissen beim Ausschank und im Küchenzelt: „Wir sind ein gutes Team, das passt alles“, freute sich Kerweborscht Timo Schifferdecker. Kerwe Vereins Vorsitzender Ralf Vettermann behielt den Überblick und die Nerven. „Wir haben das 2000 Mann Zelt seit Dienstag selber aufgebaut und sind seither ständig im Einsatz“, erklärte Timo Schifferdecker und ergänzte: „Um 3 Uhr fangen wir dann am Samstag mit dem Aufräumen an und bestuhlen das Zelt.“ In Erwartung der über 2000 Gäste für die Spitzen in der Volksmusik, die „Kastelruther Spatzen“.
 

Was einst 1985 in der Gaststätte „Rose“ mit 14 jungen Leuten wieder als Neuanfang des Meckesheimer Kerwevereins begann, war an diesem Abend dank vieler guter Ideen, fleißiger Hände und einer Menge Ehrgeiz zum Jubiläumsknaller gereift.

 
Rhein-Neckar-Zeitung - 07.06.2010

> zurück

Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Impressum

© 2008 FGM